Der ZuidBoulevard in Waregem, das neue Tor zum Zentrum der Stadt
Zurück zur Übersicht

Der ZuidBoulevard in Waregem, das neue Tor zum Zentrum der Stadt

DecimA Graphit verleiht dem Projekt Variation und einen spielerischen Touch

Der ZuidBoulevard in Waregem, das neue Tor zum Zentrum der Stadt

 

Tonpflasterklinker

DecimA Graphit

Entwurf

Buro Bas Smets 

Projektentwickler

CAAAP  

Studienburö

INFRAbureau DEMEY

Generalunternehmer

Artes Depret  

Fotos: © Michiel De Cleene - CAAAP - Vande Moortel 

Der ZuidBoulevard in Waregem, das neue Tor zum Zentrum der Stadt
Im Sommer 2017 wurde der ZuidBoulevard mit einem großen Volksfest offiziell eröffnet. Es handelt sich um eine einzigartige Promenade, die in einen Funktionsmix integriert wird. So findet man hier die neue Stadtbibliothek, drei Wohngebäude und verschiedene Geschäfte. Gleichzeitig ist der ZuidBoulevard der neue Zugang zum Zentrum von Waregem und zum Einkaufszentrum „Het Pand“. Früher bestand der Standort aus einem wenig attraktiven Altersheim mit zahlreichen oberirdischen Parkplätzen, heute ist es ein attraktiver, neuer, öffentlicher Platz für Jung und Alt.
 
Ebenerdig hat man vom Boulevard Zugang zur neuen Stadtbibliothek, zu verschiedenen Geschäften und Lokalen. Darüber befinden sich drei Wohngebäude mit insgesamt 58 Wohneinheiten. Der Boulevard verläuft mit einem Anstieg von 4 % bis zur Ebene des Einkaufszentrums „Het Pand“. Auf diese Weise gelangen die Besucher, ohne dabei Treppen überwinden zu müssen, nahtlos ins Einkaufszentrum der Stadt – in dem sich auch das Rathaus und das OC De Schakel befinden. 

 

Der ZuidBoulevard in Waregem, das neue Tor zum Zentrum der Stadt
Unter dem Boulevard wurde ein großer Stadtparkplatz eingerichtet. So wurde die Idee, einen autofreien, öffentlichen Bereich zu schaffen, garantiert.
Die autofreie Promenade mit dem Tonpflasterklinker Graphit aus der DecimA-Reihe ist mit ihren 45 Metern Breite und 135 Metern Länge ein beeindruckendes Projekt.
 
Entlang der Promenade werden die Besucher mit Brunnen und viel Grün verwöhnt. So gibt es Grasflächen und tauchen Bäume aus den Treppenabgängen in der Mitte der Promenade auf.

 

Der ZuidBoulevard in Waregem, das neue Tor zum Zentrum der Stadt

Die Auswahl der Tonpflasterklinker nahmen der Projektentwickler und die Stadtverwaltung nicht auf die leichte Schulter. „Ich bin einen Tag lang mit dem Bürgermeister durch das ganze Land gefahren, um überall Tonpflasterklinker anzuschauen und zu entscheiden, welche am besten geeignet waren.

Wenn man sich so viel Zeit für eine solche Entscheidung nimmt, dann kann man auch sicher sein, dass das Ergebnis stimmt. Als Projektentwickler weiß man, wie bestimmte Ideen in der Realität aussehen. Aber für Laien ist das nicht immer einfach. Es waren viele Besprechungen nötig, um der Stadtverwaltung zu zeigen, dass unsere Ideen nicht so absonderlich waren, wie sie auf den ersten Blick schienen", erinnert sich lachend Stefanie Vanden Broucke (Geschäftsführerin von Vanhaerents Development). 

Der ZuidBoulevard in Waregem, das neue Tor zum Zentrum der Stadt

Letztlich fiel die Entscheidung zugunsten des ökologischen Klinkers DecimA Graphit, der eine halbmatte und eine halbglänzende Textur hat. Durch diese Textur und dadurch, dass die Tonpflasterklinker in verschiedenen Verbänden verlegt sind, wird das Licht in unterschiedlicher Weise reflektiert. Das gibt dem Ganzen einen spielerischen Touch.

So wurden die Tonpflasterklinker auf der ansteigenden Fläche im Läuferverband verlegt, während im flachen Teil im Ellbogenverband gearbeitet wurde. Durch den unterschiedlichen Lichteinfall wird zudem die Dynamik der ansteigenden Promenade betont. 

Der ZuidBoulevard in Waregem, das neue Tor zum Zentrum der Stadt

Der ZuidBoulevard wird als enormer Gewinn für die Stadt Waregem angesehen. Er ist Teil des Masterplans „Waregem Zuid“, der derzeit ausgeführt wird.

Die Tonpflasterklinker sollen auch bei der weiteren Ausarbeitung des Plans eingesetzt werden, sodass eine Einheit entsteht und klare Streckenführungen für den sanften Verkehr hervorgehoben werden.